fbpx

5 Gründe warum Du keine Muskelmasse aufbaust!

Gehörst du zu den Personen die einfach keine Muskelmasse aufbauen können? Stellst du dir die Frage wie du für einen schnellen Muskelaufbau trainieren solltest? Ein ausbleibender Aufbau von Muskulatur kann viele Gründe haben. Der erste Schritt für dich wäre zunächst das Erkennen dieser Muskelaufbau Fehler. Denn nur wenn dir bewusst wird, wo deine Probleme liegen, kannst du an einer entsprechenden Lösung arbeiten. Deshalb kommen hier die 5 häufigsten Gründe für fehlenden Muskelaufbau.

Selbstmotivation – Du entscheidest über deinen Erfolg!

Vergiss alle Trainingsprinzipien und Ernährungsformen dieser Welt fürs erste. Diese sind weniger wichtig als du denkst. Das wichtigste, unabhängigste und erfolgversprechendste System ist deine Motivation.

Dein Erfolg beginnt und endet mit deiner persönlichen Einstellung. Willst du also Erfolg haben? Willst du etwas erreichen? Willst du körperlich und geistig stark sein? Dann brauchst du Willenskraft!

Ausdauertraining IV: Hochintensives Intervalltraining

„Je mehr vom Körper bei einer Übung involviert ist, desto besser ist die Übung“ (Mark Rippetoe)

HIIT – das High Intensity Interval Training. Es ist die Wiederholung von hoch intensiven Übungen über eine festgelegte Zeitspanne, durch festgelegte Pausenzeiten unterbrochen und in mehreren Durchgängen vollzogen. Die wohl einfachste Variante sind die klassischen Sprints.

Ausdauertraining III: Auswirkung auf den Hormonhaushalt

Oder warum du nicht zu viel joggen solltest – ein kleiner Appell an alle, die es manchmal übertreiben.

Wenn du oft und sehr lange laufen gehst, solltest du dich mit der Auswirkung auf den Hormonhaushalt auseinander setzen.

Frauen haben dabei eine zusätzliche „Problemstellung“, aber dazu später mehr.

Ausdauertraining II: Steady State

Du möchtest deine Ausdauer trainieren? Dann solltest du erstmal wissen, was diese „Ausdauer“ wirklich ist.

Ist es die Fähigkeit 10 km zu laufen? Ist es die Fähigkeit 20 Kniebeugen zu machen?

Per Definition versteht man unter „Ausdauer“ die Widerstandskraft des Organismus gegen alle Formen von Ermüdung. Die schnelle Regenerationsfähigkeit nach einer Belastung wird auch der Ausdauer zugeschrieben.

Wenn du also wissen möchtest, wie du deine Ausdauert trainierst kannst, solltest Du jetzt weiterlesen!