Warum du Fitnesstraining & Kampfsport kombinieren solltest

Wie stellst du dir dein ideales Fitnesstraining vor?

Effektiv, abwechslungsreich und holistisch?

Kampfsporttraining erfüllt diese Bedingungen, ähnlich wie es auch ein gutes Fitnesstraining kann.

Noch effektiver wird dein Trainingsplan, wenn du Fitness-, Kraft- und Kampfsporttraining miteinander kombinierst!

Ganz egal ob du etwas Abwechslung in dein Fitnesstraining bringen oder deine Fitness in deinem Kampfsport steigern möchtest:

Die Kombination von Fitness und Kampsporttraining ermöglicht unglaubliche Synergien.

Athletiktraining – Trainiere wie ein Profi-Sportler

Athletiktraining, functional fitness

Leistungssportler zeichnen sich fast immer durch ihre schnellen und kraftvollen Bewegungen und ihrer überragende Fitness aus. Doch wie genau werden die Profis so fit? Haben sie einfach nur glück und besitzen eine beeindruckende Genetik? Sind es die Profi-Trainer die sich Tagein Tagaus mit dem Athleten beschäftigen? Ich würde behaupten, dass es das Gesamtpaket aus Genetik, Training, Ernährung und Betreuung ist. Auch wenn wir als Hobby-Sportler und Weekend Warriors nicht unserer Genetik beeinflussen, können wir uns doch etwas von den Trainingsmethoden der Leistungssportler abgucken: Das so genannte Athletik Training mit den teilweisen simplen und teilweisen außergewöhnlichen Workouts gerade in den amerikanischen Sportarten wie Football, Basketball oder auch den Mixed Martials Arts sein Zuhause hat.

Ausdauertraining IV: Hochintensives Intervalltraining

„Je mehr vom Körper bei einer Übung involviert ist, desto besser ist die Übung“ (Mark Rippetoe)

HIIT – das High Intensity Interval Training. Es ist die Wiederholung von hoch intensiven Übungen über eine festgelegte Zeitspanne, durch festgelegte Pausenzeiten unterbrochen und in mehreren Durchgängen vollzogen. Die wohl einfachste Variante sind die klassischen Sprints.

Ausdauertraining III: Auswirkung auf den Hormonhaushalt

Oder warum du nicht zu viel joggen solltest – ein kleiner Appell an alle, die es manchmal übertreiben.

Wenn du oft und sehr lange laufen gehst, solltest du dich mit der Auswirkung auf den Hormonhaushalt auseinander setzen.

Frauen haben dabei eine zusätzliche „Problemstellung“, aber dazu später mehr.

Ausdauertraining II: Steady State

Du möchtest deine Ausdauer trainieren? Dann solltest du erstmal wissen, was diese „Ausdauer“ wirklich ist.

Ist es die Fähigkeit 10 km zu laufen? Ist es die Fähigkeit 20 Kniebeugen zu machen?

Per Definition versteht man unter „Ausdauer“ die Widerstandskraft des Organismus gegen alle Formen von Ermüdung. Die schnelle Regenerationsfähigkeit nach einer Belastung wird auch der Ausdauer zugeschrieben.

Wenn du also wissen möchtest, wie du deine Ausdauert trainierst kannst, solltest Du jetzt weiterlesen!